Unicon-Stiftung

Die Stifter

Die UNICON-Stiftung wurde im Jahr 2003 in Meersburg von Bernt Högsdal und Irmtraut Albert gegründet.

Dr. Bernt Högsdal, geb. 1944 in Fredrikstad in Norwegen, studierte von 1964 bis 1968 Luft- und Raumfahrttechnik in Nordirland und danach Business Administration and Operations Research in England.
Von 1970 bis 1976 Tätigkeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter am Universitätsseminar der Wirtschaft (USW). 1974 Promotion an der Universität zu Bonn. Von 1976 bis 1982 zunächst Vorstandsassistent, anschließend Projektleiter in einem Unternehmen der Luft- und Raumfahrtindustrie.
1982 Gründung der UNICON Management Systeme GmbH, die er als geschäftsführender Gesellschafter leitet. Seither hat er zahlreiche betriebswirtschaftliche Simulationsmodelle entwickelt und viele hundert Seminare zu Themen der Betriebswirtschaftslehre / Unternehmensführung, des Projektmanagements und des Vernetzten Denkens im In- und Ausland durchgeführt.
Seit 1998 Honorarprofessor an der Fachhochschule Nürtingen für betriebswirtschaftliche Simulationsmodelle und Projektmanagement.
Autor des Buches Wo ist die Oma jetzt? – Eine Familie auf der Suche nach dem Woher und Wohin des Lebens

Dipl.Volksw. Irmtraut Albert, geboren 1943 in Neunkirchen/Saar.
1962 – 1967 Studium der Volkswirtschaftslehre an den Universitäten Heidelberg und München.
1967 – 1987 Tätigkeit im zentralen F&E-Bereich der SIEMENS AG in München.
Seit 1987 Geschäftsführende Gesellschafterin – zusammen mit Bernt Högsdal – der UNICON Management Systeme GmbH in Meersburg.

Adressen, die wir im Zusammenhang mit dem Buchversand erhalten, werden nicht an Dritte weitergegeben; Inhalte von Telefongesprächen, Mails und Briefen werden vertraulich behandelt.
Die Stiftung wird ausschließlich von den beiden Gründern betrieben.